Die Online-Aktion

Das Thema des Textes sind Finanzen und die Digitalisierung, er ist in ein Kommunikationsgeflecht eingebaut und nutzt dafür Forum, Twitter usw. Da liegt es nahe, auch bei der Kommunikation für den Text andere Wege zu gehen. Das passiert vor allem auf zwei Wegen:

  • Die Urauffühung des Textes (inklusive Tantiemen für die Premierenvorstellung) wird vom 11.11.2012 bis 21.11.2012 (Update: Verlängert bis 14.12.2012) auf ebay versteigert. Mehr dazu hier.
  • Um Theatern den Text schnell und online nahe zu bringen, gibt es den Text auf dieser Webseite als kostenlosen Dowload. Zudem werden eine Reihe von Kanälen, teilweise kostenlos, teilweise mit geringem finanziellem Aufwand, genutzt, um ihn an die Häuser, in die Köpfe und auf die Bühne zu bringen. Alle Aktivitäten sind hier beschrieben.

Die gesamte Aktion ist ein Experiment. Zur Prüfung steht die Frage, ob und inwieweit Theater so digital sozialisiert sind, dass sie für die Aktion interessiert sind und damit umgehen können.

Ich freue mich, dass ich den Verlag der Autoren für die Unterstützung dieser Aktion gewinnen konnte. Der Verlag wird den Text vertraglich gegenüber Theatern vertreten.